2016


7. AMBERGER ORGELMUSIKREIHE INTERNATIONAL BESETZT


In diesem Jahr präsentiert sich die Reihe „7. Amberger Orgelmusik“ international besetzt. Organisten nicht nur aus Deutschland, sondern aus Kuba, Belgien, Tschechien und Ambergs Partnerstadt Desenzano sowie eine Organistin aus der Schweiz versprechen ein besonderes Klangerlebnis in einer der schönsten Rokokokirchen Bayerns. Vom 2. Juli bis 10. September laden das Kulturreferat Amberg und die Pfarrei St. Martin jeweils am Samstag um 12 Uhr zum Kommen und Zuhören in die Schulkirche ein – und dazu, inmitten des Einkaufstrubels zum Wochenende ein wenig Ruhe zu finden und dabei ausgezeichnete Orgelmusik zu genießen.

Für die Orgelmusikreihe hat Bernhard Müllers, Regionalkantor von St. Martin, erneut ein interessantes und vielseitiges Programm mit elf Veranstaltungen zusammengestellt. An jedem der Samstage bringt ein anderer Organist – oder eine andere Organistin – die 1554 Pfeifen der Schulkirchenorgel zum Klingen. Zusammen mit Bürgermeister Martin J. Preuß, Kulturreferent Wolfgang Dersch, Vorstand Dieter Paintner vom Hauptsponsor Volksbank-Raiffeisenbank Amberg, Stadtpfarrer Monsignore Franz Meiler, dem Vorsitzenden des Orgelbauvereins Franz Meier, Kulturamtsleiter Thomas Boss und Kulturfachkraft Barbara Cosima Frey stellte Bernhard Müllers das Programm vor.

Los geht es mit dem Eröffnungskonzert am 2. Juli, das wie gewohnt von Regionalkantor Bernhard Müllers und Gästen bestritten wird. Diese Rolle wird heuer das Trompetenensemble Zephir übernehmen. Am 9. Juli kommt Professor (em.) Gerhard Weinberger von der Hochschule Detmold nach Amberg. Auf ihn folgt am 16. Juli Jan Dolezel aus Pilsen, Dozent an der Hochschule für Musik Würzburg. Eine Woche später am 23. Juli wird Moises Santiesteban in der Schulkirche erwartet. Er ist Domorganist der Kathedrale von Havanna auf Kuba. Am 30. Juli wird der Regionalkantor in Berching Peter Hummel anreisen.

Mit Stefano Chinca tritt am 6. August ein Professor am „Pontificio Istituto di Musica Sacra“ im Vatikan auf. Er stammt aus der Amberger Partnerstadt Desenzano. Am 13. August wird Konzertorganist Stephan Rahn aus Speyer sein Können zeigen. Am 20. August wird Professorin Suzanne Z´Graggen von der Hochschule für Musik Luzern erwartet. Eine Woche später am 27. August ist Lukas Punter, Student der HfKM Regensburg, zu Gast und am 3. September kommt mit Etienne Walhain der Titularorganist der Kathedrale Notre Dame de Tournai aus Belgien nach Amberg. Den Schlussakkord der diesjährigen Orgelkonzertreihe wird am 10. September traditionell Bernhard Müllers intonieren. Dabei wird er von Franz Badura begleitet.

Der Eintritt zu sämtlichen Konzerten ist frei. Den kompletten Programmüberblick sowie Wissenswertes rund um die „Königin der Instrumente“ enthält der Flyer „7. Amberger Orgelmusik“, der in St. Martin und in der Schulkirche sowie bei der Tourist-Info der Stadt Amberg und im Raseliushaus erhältlich ist. Im Internet ist die Zusammenstellung mit zahlreichen weiteren Informationen rund um die Orgelmusikreihe unter www.amberger-orgelmusik.de abrufbar